Transgender Day of Remembrance (TDoR)

Samstag, 20.11.2010 ab 14 Uhr:

Zum 4. Mal beteiligt sich Berlin am 20. November 2010 am Transgender Day of Remembrance, der seit 1999 international an Trans*menschen erinnert, die Hassverbrechen zum Opfer gefallen sind.

Der Berliner „T D o R“ hat nicht nur die Absicht, gegen trans*phobe Gewalt weltweit Stellung zu beziehen, sondern will auch generell an verstorbene Transgender erinnern.

– Gemeinsam gegen das Vergessen –

Nach einer Diskussion über Ausgrenzung und Gedenken im Nachbarschaftscafé Mittenmang in der Lenaustraße wird es eine Kundgebung auf dem Neuköllner Hermannplatz geben. Ab 17:00 Uhr geht es dann wieder ins Warme, wo im Silverfuture nach einer Gesprächsrunde der Dokumentarfilm «Trained in the ways of men» (USA, 2007, englisch) gezeigt wird.

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung des Queer-Referats des AStA der ASH statt.

Über transgenialercsd

Der Transgeniale CSD finde jedes Jahr am letzten Samstag im Juni im Gedenken an den Christoper Street Day statt. Er erinnert an den ersten, bekannt gewordenen Aufstand von Lesben, Schwulen und anderen queeren Menschen gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village: In den frühen Morgenstunden des 28. Juni 1969 fand in der Bar Stonewall Inn der sogenannte Stonewall-Aufstand statt. Es kam in der Folge zu tagelangen Straßenschlachten zwischen Homosexuellen und der Polizei.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.